Schall: Messung und Lärmminderung

Ob durch Straßen-, Schienen- und Flugverkehr, Parkplätze oder auch Industrie- und Freizeitanlagen verursacht: Schall bzw. die daraus resultierenden Geräusche sind die am stärksten wahrgenommene Umweltbelastung. Nicht nur aus diesem Grund ist der Schallschutz eine der wesentlichen Aufgaben im Umweltschutzprogramm der Lech-Stahlwerke. Ziel dabei ist, die bestehende Geräusch-Situation im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen stetig zu verbessern. Aber auch der vorbeugende Schallschutz im Rahmen von Investitionen wie z.B. Änderungen oder Erweiterungen des Betriebes ist dabei wesentlicher Bestandteil unserer täglichen Arbeit.

In den vergangenen Jahren haben wir erfolgreich an der Verbesserung der Geräusch-Situation gearbeitet. Dies setzen wir auch zukünftig weiter fort. Nachfolgend zeigen wir die Erfolge unseres Umweltprogramms an den wichtigsten Messpunkten im Umfeld des Werksgeländes:

Reduzierung der nächtlichen LSW-Geräusche zwischen 2007 und 2012

Reduzierung der nächtlichen LSW-Geräusche zwischen 2007 und 2012

Wenn Sie sich detaillierter über die Ergebnisse der Messung, Bewertung und Minderung von Geräuschen am Standort der Lech-Stahlwerke und im Umfeld des Werkes informieren möchten, haben Sie die Möglichkeit dies über die nachfolgenden Links zu tun:

Detail-Informationen

Detail-Informationen Schall: Messung und Lärmminderung bei LSW

Messbericht

Messbericht zur Messung der Schallimmissionen an drei Aufpunkten in der Umgebung und auf dem Gelände der Lech-Stahlwerke GmbH in Meitingen vom Oktober 2010, deBAKOM GmbH vom 10.12.2010